Live-Streaming bringt Kultur ins Netz

Neuer Kundenservice und Einnahmepotentiale durch Liveübertragungen von Konzerten und Festivals via Internet?

Die Festspiele in Verona (http://www. arena.it) haben es gemacht, die Bregenzer Festspiele (http://www.bregenzerfestspiele.com) und jetzt beinahe auch die Bayerische Staatsoper (http://www.staatstheater.bayern.de/staatsoper/welcome.htm). Gemeint sind Live-Übertragungen im Internet. Bereits im letzten Jahr haben die Arena di Verona sowie die Bregenzer Festspiele Live-Übertragungen ihrer Aufführungen via Internet weltweit ausgestrahlt. Allein der Server in Bregenz verzeichnete 120.000 Besuche während der Übertragung. Internetfreudige Opernfans aus der ganzen Welt sahen das Spektakel über den PC Bildschirm und waren auch akustisch live dabei. Was im Rock / Pop-Bereich etwa seit zwei Jahren bald schon zum Standard für renommierte Acts gehört, findet zunehmend auch im klassischen Kultursektor Anklang.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Management, Marketing, Produktion, Recht & Praxis, Technik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.