Privatkonzertveranstalter sehen sich durch öffentlich-rechtliches Preisdumping in ihrer Existenz bedroht

Michael Russ, Präsident des Verband Deutscher Konzertdirektionen e.V. (www.vdkd.de)

Das Verhältnis zwischen dem Kulturangebot privater Konzertveranstalter und der öffentlich-rechtlichen subventionierten Kultur stellt in den Städten der Bundesrepublik Deutschland ein immer ernster werdendes Problem dar. In den Städten wie München und Berlin ist nunmehr eine Situation erreicht, die wir als private Konzertveranstalter nicht mehr länger hinnehmen können.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Management, Recht & Praxis abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.