Zur Situation der Kulturimmobilien in Deutschland

Erhalt von Kulturimmobilien verschlingt bis 2010 mehr als 1 Milliarde Euro

Der Zustand der Veranstaltungsstätten in denen kulturelle Darbietungen geboten werden, lässt einiges zu Wünschen übrig. Undichte Dächer, bröckelnder Putz, abgenutzte Serviceeinrichtungen, verschlissene Sitzmöbel und überalterte technische Anlagen sind nur einige Beispiele, die nicht selten den aktuellen Zustand von Kulturimmobilien wie Theatern, Stadt- und Mehrzweckhallen in Deutschland beschreiben. Schließungsandrohungen, wie zuletzt beispielsweise am Nürnberger Schauspielhaus, liefern da nicht selten den „notwendigen Anstoß“ für erforderliche Sanierungen.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Management, Produktion, Technik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.