Die Dresdner Sinfoniker – intonierte Innovationen

Sinfoniker, Orchester, Symphonieorchester. Allesamt Bezeichnungen für Klangkörper zur akustischen Wiedergabe von Orchesterwerken seit Mitte des achtzehnten Jahrhunderts.  Streicher, deren Stimmen mehrfach besetzt sind stehen hierbei anderen, solistisch besetzten Instrumentengruppen gegenüber. Dies Ensemble aus Instrumentalisten spielt unter Leitung eines Dirigenten. Sinfonieorchester gibt es viele. Ob Bamberg, Berlin, Hamburg, Heidelberg, Leipzig oder München, fast jede größere deutsche Stadt kann sich mit Sinfonikern schmücken. So auch die Stadt Dresden. Seit 1997 gibt es die „Dresdner Sinfoniker“. Ein herausragend anderes Orchester. Sie sind Europas erstes Sinfonieorchester für ausschließlich zeitgenössische Musik. Musik aller Genres im Verbund mit innovativen Aufführungsformen führen zu Projekten, mit denen bisher kein anderes Sinfonieorchester aufwartet. In den Dresdner Neueste Nachrichten wurde zu recht prophezeit, dass „die Stadt Dresden nur dankbar sein kann, denn ihr ist mit diesem Orchester ein so junges wie hoffnungsvolles sinfonisches Kind in den Schoß gefallen, das ein Aushängeschild für Dresden werden kann“.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Management, Produktion abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.