bdv lädt zum Branchenkongress

Im Anschluss an die jährliche Mitgliederversammlung des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft e.V. (bdv) findet am Nachmittag des 24. November ein öffentlicher Branchenkongress statt.

Zentrales Thema werden  die zunehmenden Herausforderungen für den Wirtschaftszweig nicht nur durch Terrorgefahren sondern auch durch witterungsbedingt erforderliche Abbrüche von Open Air-Veranstaltungen sein. Dazu führt Moderator Jan Hendrik Becker drei Podiumsdiskussionen mit Versicherungs- und Sicherheitsexperten sowie leidgeprüften Festivalveranstalten.

Ein weiterer thematischer Höhepunkt des Nachmittags wird die Erörterung des bis
zum Kongresstermin erwarteten Vorschlags der Schiedsstelle des DPMA im aktuellen
Tarifstreit der Veranstalter mit der GEMA sein. Die Veranstalter sind allerdings nicht nur Verwerter von Rechten anderer, sondern auch ihrerseits Lizenzgeber eigener Rechte. So nimmt die vom bdv gegründete Verwertungsgesellschaft GWVR u.a. gegenüber Tonträgerfirmen, Rundfunk und Fernsehanstalten die Rechte der Veranstalter an der Vervielfältigung und Sendung von ton- und videotechnischen Aufzeichnungen von Veranstaltungen wahr. GWVRGeschäftsführer Dr. Johannes Ulbricht wird dazu über den aktuellen Verhandlungsstand der laufenden Tarifverhandlungen u.a. mit dem Bundesverband Musikindustrie e.V. berichten.

Termin: 24. November 14.30h – 18.30h
Ort: nhow Hotel Berlin, Stralauer Alle 3, 10245 Berlin
Die Teilnahme ist kostenlos.
Informationen und Anmeldung zum Kongress unter info@bdv-online.com oder
telefonisch unter 040 / 460 50 28.
———————————————————————————————————
Der bdv sieht sich – neben dem Buchhandel – als ökonomisch bedeutendster Teil der
nationalen Kultur- und Kreativwirtschaft: Die deutsche Veranstaltungsbranche erzielte
2013 mit über 120 Millionen verkauften Tickets einen Gesamtumsatz von rund 3,8
Milliarden Euro.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Management, Recht & Praxis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.