theatermanagement aktuell – neues Heft – neues Design

theatermanagement aktuell hat ein neues Outfit erhalten.

In den letzten zwei Jahrzehnten haben sich nicht nur die Rahmenbedingungen für das künstlerische Schaffen und das Kulturmanagement verändert. Auch die Rezeptionsgewohnheiten sind nicht mehr die gleichen, wie in der Entstehungsphase dieses Mediums. Diesen Entwicklungen soll das neue Layout Rechnung tragen. Inhaltlich bleibt theatermanagement aktuell natürlich seiner Linie treu und wird Sie weiterhin mit Hintergründen, Fakten und Neuigkeiten aus dem Kultursektor versorgen.

In aktuellen Heft geben wir einen Ausblick auf das kommende T:B Expertenforum Ticketm@nagement 2017 und greifen dazu das Thema „Multichannel Marketing“ auf. Auch das Thema Inklusion bewegt die Branche. Im Interview haben wir dazu Almuth Fricke, Leiterin des Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion am Institut für Bildung und Kultur e. V., die hierzu in der ersten Jahreshälft zusammen mit UZWEI Kulturelle Bildung in Dortmund ein Barcamp veranstaltet hat, befragt. Im Portrait stellen wir am Beispiel  der Freilichtbühne des Landestheaters Dinkelsbühl eine budgetschonende Möglichkeit zur Klangoptimierung und Qualitätsverbesserung vor.

Ein weiteres Thema dieser Ausgabe ist die Digitalisierung, die auch den Bühnensektor nicht verschont. Hierzu haben wir gleich zwei Experten befragt. In der Rubrik Recht & Praxis liefert RA Ulrich Poser hochaktuelle Handlungsempfehlungen für Veranstalter im Zusammenhang mit der Terrorabwehr. Darüber hinaus wir gewohnt Personalien, News aus Kulturwirtschaft, Bühnentechnik sowie Ticketmanagement und Hinweise auf wichtige Seminar- und Kongresstermine.

Ich wünsche Ihnen einen inspirierenden Lesegenuss und hoffe, dass Ihnen das neue Layout gefällt. Ihr Feedback nehme ich gern entgegen.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.