November 29, 2020

SafeGate® –Personenschleuse mit automatisiertem COVID-19-Check für Theater

(Foto: www.fritz-fechner.photography)

Mit SafeGate® haben drei Unternehmen aus der Veranstaltungsbranche ein automatisiertes, mobiles Durchlaufmodul zur Gesundheits- und Sicherheitskontrolle am Zugang zu Veranstaltungsorten und anderen Einrichtungen entwickelt. SafeGate® kontrolliert automatisch die Zugangsberechtigung über einen bei der Vor-Akkreditierung im Internet vergebenen QR Code, überprüft kameragestützt, ob Gäste eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, misst kontaktlos die Temperatur und desinfiziert die Hände des Besuchers. Erst danach gibt die High-Tech-Pforte den Zugang zum Theater, Konzert, Sportstadion oder Veranstaltungsort frei. Dabei werden gleichzeitig alle Gäste gezählt, um behördliche Vorgaben zur Beschränkung der Gästezahl zu erfüllen. Ist die maximale Kapazität erreicht, blockiert SafeGate® automatisch den Zutritt für weitere Personen. Aufwändige manuelle Zugangskontrollen entfallen. SafeGate® ist vollständig DSGVO-konform und erfasst nur die gesetzlich notwendigen und vorgeschriebenen personen-bezogenen Daten, die eine sichere Nachverfolgung gewährleisten.
Dank eines modularen Aufbaus lässt sich SafeGate®, das als Indoor- und als wetterfeste Outdoor-Variante angeboten wird, individuell an den jeweiligen Einsatzbereich anpassen. In der Grundkonfiguration sind Akkreditierungsmodul, Temperaturmessung, Handdesinfektion und Besucherzählsystem integriert. Die Outdoor-taugliche Variante verfügt über zwei Durchlässe und kann innerhalb einer Minute etwa sechs Personen den Durchgang gewähren. Die Indoor-Alternative kann mit einem Durchgang konfiguriert werden.
„SafeGate® ist ein Schritt in Richtung Normalität für Konzerte, Festivals, Theater und andere Veranstaltungen jeder Art“, sagt Heino Holzemer, Inhaber und Geschäftsführer von Matrix event+safety in Köln, einem der drei Unternehmen hinter SafeGate®. „Nach dem totalen Stillstand unserer Branche haben wir uns gefragt, wie wir kulturelle und kommerzielle Veranstaltungen durch mehr Sicherheit wieder möglich machen können.“
Innerhalb weniger Wochen definierte eine Arbeitsgruppe – bestehend aus dem Team von Matrix, den Experten des Messe-, Show- und Bühnentechnik-Anbieters MSB aus Tönisvorst und den Event-Spezialisten der Kölner Kommunikationsagentur Oliver Schrott Kommunikation (OSK) – das Lastenheft für SafeGate® und baute den ersten Prototypen. Für die schnelle und unkomplizierte Vorregistrierung im Internet arbeiten die drei Partnerunternehmen mit dem Wuppertaler Teilnehmermanagement-Dienstleister Guest-One zusammen, der seine langjährige Erfahrung im Bereich Online-Registrierung beisteuert. Weitere Partner wie Ophardt Hygiene-Technik, Kentix, GTE Industrielektronik und SKIDATA, unterstützen das Vorhaben mit Hard- und Software-Komponenten.