Dezember 1, 2020

Ulrich Khuon verabschiedet sich als Präsident des Bühnenvereins

(Foto: Arno Declair)

Ulrich Khuon, Intendant des Deutschen Theaters Berlin, gibt das Ehrenamt des Präsidenten des Deutschen Bühnenvereins ab. Khuon ist seit 2017 im Amt. Damals wurde er, nach dem plötzlichen Tode der damaligen Amtsinhaberin Barbara Kisseler, in einer außerordentlichen Hauptversammlung gewählt. Die Neuwahl des/der Präsident*in des Deutschen Bühnenvereins ist ein Schwerpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins, die am 20. und 21. November zum ersten Mal digital und in stark verkürzter Form stattfinden soll. Die Wahl wird als Briefwahl durchgeführt. Das Ergebnis soll am Nachmittag des 21. November verkündet werden. Der/die Präsident*in des Bühnenvereins wird für vier Jahre gewählt.

Daneben werden die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Theater und Orchesterlandschaft sowie die Arbeit der THEMIS-Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt Themen der Hauptversammlung sein.