Dezember 9, 2022

Bundesregierung bestellt Ansprechpartner für Kultur- und Kreativwirtschaft

Foto: Grüne im Bundestag, S. Kaminski

Die Bundesregierung hat den parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, Herrn Michael Kellner (Bündnis90/Die Grünen), als ständigen Ansprechpartner für den Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft benannt. Damit setzt die Regierung ihre Ankündigung aus dem Koalitionsvertrag um. Zudem wurde der Amtsleiter der Beauftragten für Kultur und Medien, Herrn Dr. Andreas Görgen, als stellvertretender Ansprechpartner ernannt. Aus Sicht des Bundesverbandes der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft (BDKV) habe sich Dr. Görgen bereits in den vergangenen Monaten immer wieder sehr engagiert für die Belange des Wirtschaftszweigs eingesetzt.

„Für die deutschen Kulturveranstaltungsunternehmen, die nach wie vor erheblich unter den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie leiden und nun zusätzlich vor den großen Herausforderungen der Energiekrise stehen, ist ein ministerial vernetzter ständiger Ansprechpartner sowohl im Wirtschafts- als auch im Kulturbereich von elementarer Bedeutung“, kommentiert BDKV-Präsident Prof. Jens Michow. „Die von der Kulturveranstaltungswirtschaft finanzierten und organisierten Live-Auftritte sind heute die wesentliche Einkommensquelle nicht nur aller ausübenden Künstler:innen und Autor:innen sondern auch zahlreicher nachgelagerter Wirtschaftsbereiche sowie der großen Zahl selbständiger Dienstleister:innen und Soloselbständiger. Die Veranstalterverbände haben beiden Ministerien in den letzten Monaten immer wieder die besondere Problemlage des Wirtschaftszweigs dargestellt und hoffen, nunmehr in regelmäßigen persönlichen Gesprächen Wege erarbeiten zu können, die der Branche ein wirtschaftliches Überleben ermöglichen.“