September 20, 2021

Ensemble-Netzwerk hat neuen Vorstand gewählt

Ende Mai haben die ensemble-netzwerk Mitgründerin Lisa Jopt und die Vorstandsmitglieder Anica Happich, Laura Kiehne, Sören Fenner, Johannes Lange, Sebastian Rudolph, Prof. Dr. Thomas Schmidt und Ludwig von Otting, nach fünf Jahren ihre Vorstandsposten übergeben.

Der Verein ensemble-netzwerk hat sich 2016 gegründet, um die Arbeitsbedingungen an den deutschen Stadt- und Staatstheatern mit Aktivismus, Kampagnen und Weiterbildungsveranstaltungen zu verbessern und unter allen Theaterschaffende, den freien und festen, ein neues Verständnis und Gefühl von Solidarität zu fördern. Ende Mai waren nach Angebanen des Vereins über 1.000 Theaterschaffende unterschiedlicher Sparten im Netzwerk organisiert. Sieben eigenständige Netzwerke haben sich unter unserem Dach gegründet. Zuletzt wurde Lisa Jopt zur neuen Präsidentin der Gewerkschaft GDBA gewählt und hat nun die Möglichkeit, die Ziele der Theaterreform im gewerkschaftlichen Kontext umzusetzen.

In den neuen Vorstand wurden folgenden Personen gewählt: Marie Senf, Jette Büshel, Paul Maximilian Pira, Jessica S. Weisskirchen, Regina Leenders, Lea Gerstenkorn, Sina Dotzert, Jürg Wisbach, Naomi Bah, Ruth Bohsung und Carolin Wirth.

Im Verbund aller Netzwerke wollen sich auch die neuen Vorstandsmitglieder für die Ziele 3000 einsetzen, indem Expertisen und Kräfte der einzelnen Arbeitsgruppen gebündelt werden. Bereits jetzt stehen der Vorstand für Diversität, flache Hierarchien und die Ziele Geld, Zeit, Teilhabe und Respekt ein.