September 26, 2022

„Theater auf Rezept“ – Junges Schauspiel Düsseldorf wiederholt erfolgreiches Audience Development Projekt

Foto: Junges Schauspiel Düsseldorf

„Theater auf Rezept“ startete bereits in 2009 mit einem Pilotprojekt. 2019 ging es in die zweite Runde. Ende September folgt nun die dritte Ausgabe.

Das „Kulturheilverfahren“ soll Kindern und Jugendlichen den Zugang zum Theater erleichtern. Jedes Kind, das zur Vorsorgeuntersuchung U10 (7-8 Jahre), U11 (9-10 Jahre), J1 (etwa 12-14 Jahre) oder J2 (16-17 Jahre) geht, erhält in der beteiligten Praxis einen Gutschein für einen kostenlosen Theaterbesuch mit einer Begleitperson im Jungen Schauspiel – gültig für ein Jahr.

Initiatoren sind Stefan Fischer-Fels, Leiter Junges Schauspiel und Dr. Hermann Josef Kahl sowie Dr. Monica Naujoks, Obfrau der Düsseldorfer Kinderärzt*innen. Schirmherr ist Univ.-Professor Ertan Mayatepek, Direktor der Klinik für Allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Düsseldorf.

Stefan Fischer-Fels: „Theater für junge Menschen ist gut für die seelische Gesundheit; gerade in und nach der Pandemie brauchen Kinder starke Geschichten zum Mitfiebern, zum Trösten, zum Ermutigen, zum Rätselraten. Und sie begegnen tollen Schauspieler*innen, mit deren Worten, Gesten und Handlungen sie sich identifizieren. Die Erstbegegnung mit Theaterkunst kann für ein ganzes Leben prägend und unvergesslich sein. Wir Erwachsenen haben die Verantwortung, Kinder mit Kunst in Berührung zu bringen.“

Professor Ertan Mayatepek: „Kindern Zugang zu Kultur zu ermöglichen, führt zu Begegnungen, Austausch und Kommunikation. Theater auf Rezept schafft als gemeinschaftliches Erlebnis ein Umfeld, in dem sich die Persönlichkeit von Kindern positiv entwickeln kann. Gerade nach den schweren Zeiten, die Kindern während der Corona-Pandemie bislang durchleben mussten, habe ich die Schirmherrschaft für dieses tolle Projekt sehr gerne übernommen.“

„Theater auf Rezept“ ist eine Aktion des Jungen Schauspiels in Kooperation mit den Freunden des Düsseldorfer Schauspielhauses und dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzt*innen sowie mit freundlicher Unterstützung der Konditorei Heinemann.