Oktober 28, 2021

All Our Futures – Jugendtheater at its best

Foto: Patricio González from Pixabay

Welche Rolle hat Theater in unserer Migrationsgesellschaft? Wofür brauchen wir Theater? Fragen, die immer wieder auftauchen. Auch im Rahmen der Budgetplanung, wenn es um die Legitimation öffentlicher Ausgaben für darstellende Kunst, Theater und Opern geht. Mit dem dreijährigen kulturellen Bildungsprojekt „All Our Futures“ liefert das Schauspiel Frankfurt nun ein überzeugendes Argument. Wir brauchen Theater, damit wir unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hinterfragen können. Und zwar nicht nur im Elfenbeinturm technokratischer Experten, sondern auch hautnah im Zusammenspiel derer, die vor allem unsere Zukunft gestalten und erleben werden.

Ausstrahlungseffekte in alle Gesellschaftsschichten

Über einen Zeitraum von drei Jahren haben sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Projektes künstlerisch mit der Frage beschäftigt, wie wir leben wollen. Beteiligt waren 180 Frankfurter Jugendliche aus verschiedenen Gesellschaftsschichten und von verschiedenen Schulformen, 10 Künstler und Künstlerinnen sowie 12 Pädagogen. Gemeinsam wurde viele hundert Male geprobt. Insgesamt 20 künstlerische Aktionen fanden in den Stadtvierteln, im Bockenheimer Depot und im Schauspielhaus statt.

Dann kam Corona und die Proben zum abschließenden Theaterstück, das die Autorin Tina Müller zusammen mit den Jugendlichen entwickelt hatte, kamen zum Erliegen. Mit dem Film »All Our Futures« der, auf der Grundlage des Textes zum Theaterstück im Juni 2020 entstanden ist, dokumentieren die Beteiligten nun den Prozess, der letztlich offen geblieben ist.

Kulturförderung ist Innovationsförderung

Gefördert wurde das Projekt durch die Kulturstiftung des Bundes, die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, die Frankfurter Sparkasse 1822, die PwC-Stiftung, die Commerzbank-Stiftung, die Robert Bosch Stiftung und den Kulturfonds Frankfurt RheinMain. Gerade nach dem Stillstand durch Corona brauchen wir mehr von solchen Projekten, die den Kontakt zum Theater und die Bedeutung von Kultur so lebendig erfahrbar machen. Das ist nachhaltige Multiplikatorenarbeit, die unsere Migrationsgesellschaft zukunftsfähig macht.

Link zum Schauspiel Frankfurt