Dezember 9, 2022

Theater Lübeck bietet freien Eintritt für Studierende

Foto: Olaf Malzahn

Im November und Dezember 2022 erhalten Studierende der Universität zu Lübeck, der Technischen Hochschule Lübeck sowie der Musikhochschule Lübeck kostenlose Karten für Veranstaltungen des Theater Lübeck. Damit soll der Besuch für junge Menschen noch attraktiver gestaltet werden. Das Angebot umfasst auch Premierenvorstellungen sowie die Konzerte des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck. Lediglich für Sonderveranstaltungen, Gastspiele, Silvestervorstellungen sowie das Weihnachts- und das Neujahrskonzert wird es keine kostenlosen Tickets für die Studierenden geben.

Der Vorverkauf hat bereits Anfang Oktober begonnen. Um die Freikarten zu erhalten, wird die »Theatercard für Studierende« benötigt, die an der Theaterkasse des Theater Lübeck (Beckergrube 16) erhältlich ist oder auf der Website theaterluebeck.de bestellt werden kann und dann per Post zugeschickt wird. Nach Erhalt der »Theatercard für Studierende« ist eine Freikarte pro Vorstellung ab Platzgruppe 3 nach Verfügbarkeit im Webshop des Theater Lübeck oder an der Theaterkasse für eine unbegrenzte Anzahl von Vorstellungsterminen buchbar. Weitere Karten für Begleitpersonen können zum normalen bzw. ermäßigten Preis erworben werden. Die »Theatercard für Studierende« ist nur gültig für den Aktionszeitraum November und Dezember 2022. Sie ist nur gültig in Zusammenhang mit einem gültigen Studierendenausweis der o.g. Bildungseinrichtungen, der zusammen mit der gebuchten Eintrittskarte und der Theatercard beim Einlass vorzulegen ist.

Nach der zweimonatigen Pilotphase will die Theaterleitung das Konzept im Idealfall generell für die Studierenden in Lübeck etablieren. Möglich wird das Projekt u.a. durch eine Querfinanzierung der Studierendenvertretungen.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass wir nun auch Lübecker Studierenden dieses hervorragende Angebot machen können, das es in mehreren deutschen Städten bereits gibt“, sagt Malte C. Lachmann, seit Beginn dieser Spielzeit Schauspieldirektor des Theater Lübeck und Initiator der neuen Kooperation.